Medizinisch Psychologische Untersuchung
MPU in Hamburg

Medizinisch-psychologische Untersuchung in Hamburg

Was Sie über die MPU wissen sollten

MPU steht für Medizinisch Psychologische Untersuchung. Nach einer Fahrt unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, Straftaten im Straßenverkehr oder dem Vollenden des 8. Punktes auf dem Konto droht sie meist: die MPU.

Was kommt jetzt auf Sie zu? Wie können Sie die MPU möglichst problemlos bestehen?

Um einen erstmal entzogenen Führerschein wiederzubekommen müssen Sie einige Schritte beachten. Welche das sind erfahren sie hier: Die Schritte bis zum Führerschein

Wann wird eine MPU angeordnet?

Bei jeder Neuerteilung der Fahrerlaubnis prüft die Führerscheinstelle, ob Sie geeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen sind. Sollten Zweifel bezüglich Ihrer körperlichen, geistigen oder charakterlichen Eignung bestehen, so kann die Führerscheinstelle eine Medizinisch Psychologische Untersuchung (MPU) anordnen. Das Ziel dieser Untersuchung ist es, festzustellen, ob Sie zukünftig keine Gefahr mehr für die Sicherheit des Straßenverkehrs darstellen.

In jedem Fall droht Ihnen eine MPU wenn Sie mit 1,6‰ Blutalkoholkonzentration (BAK) ein Fahrzeug geführt haben. In bestimmten Fällen kann aber auch bei niedrigeren Konzentrationen eine MPU nötig werden (z.B. bei wiederholten Fahrten unter Alkoholeinfluss). Auch wenn Sie ein Fahrzeug unter Drogeneinfluss geführt haben, oder Ihnen der Führerschein bei einem Punktestand von 8 Punkten im Fahreignungsregister entzogen wurde, ist eine MPU notwendig. Weitere Fällen sind: grobe oder wiederholte Verstöße gegen Verkehrsvorschriften oder Straftaten im Straßenverkehr, geistige oder körperliche Mängel, Konsum oder Besitz von illegalen Betäubungsmitteln, wiederholte Entziehungen der Fahrerlaubnis oder Straftaten, die auf ein erhebliches Aggressionspotenzial hinweisen.

MPU während der Probezeit:
Falls Ihnen Ihr Führerschein wegen einer Tat während der Probezeit entzogen wurde, wird, unabhängig von der MPU, ein Aufbauseminar nötig. Außerdem wird Ihre Probezeit unterbrochen und setzt sich erst nach Neuerteilung der Fahrerlaubnis fort. Bei einer längeren Zeit ohne Führerschein und mangelnder Fahrpraxis kann eine erneute Fahrprüfung notwendig werden.

Fragen zur MPU? Wir beraten Sie gerne persönlich! Kontaktieren Sie uns telefonisch 040 368 800 400 oder per Kontaktformular!

Was passiert bei einer MPU?

Eine MPU besteht immer aus denselben Bausteinen, die aber im Ablauf variieren können.

  1. Sie werden zunächst einige Fragebögen zu Ihrer Person und den Umständen Ihres Deliktes beantworten müssen.
  2. Weiterhin werden Sie einige Leistungs- und Reaktionstests bestehen müssen.
  3. In einer medizinischen Untersuchung steht Ihre körperliche Fahreignung im Zentrum des Interesses.
  4. Im wichtigsten und meist auch gefürchtetsten Teil der MPU, dem psychologischen Gespräch, wird das Zustandekommen des Deliktes, Ihre Veränderungsmaßnahmen und Ihre Sicht auf Ihr zukünftiges Verhalten besprochen.

Wie kann die MPU bestanden werden?

Um mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zu bestehen, sind meist umfassende Änderungen Ihres Verhaltens oder Ihrer Lebensumstände notwendig. Solche Veränderungen können sinnvollerweise erst vollzogen werden, wenn Sie die Grundlagen Ihres Verhalten (z.B. bestimmte Charakterzüge) verstanden haben. Eine verkehrspsychologische Vorbereitung auf die MPU behandelt diese Punkte und ermöglicht Ihnen die optimale Vorbereitung auf die nahende MPU.

Bei uns erhalten Sie eine kompetente MPU-Vorbereitung durch erfahrene Verkehrspsychologen. Informieren Sie sich hier über die MPU-Vorbereitung in Hamburg.

Was werde ich bei der MPU gefragt?

Eine Liste festgelegter Fragen gibt es bei der MPU nicht. Der Gutachter stellt seine Fragen so, dass er sämtliche Kriterien für Ihre Fahreignung abdecken kann. Vor allem werden Sie nach Ihren persönlichen Gründen für Ihr Fehlverhalten, nach Veränderungen Ihres Verhaltens und nach konkreten Maßnahmen zur Verhinderung erneuten Fehlverhaltens gefragt. Es können auch Fragen zu Ihrem Alkohol- oder Drogenkonsum oder zu Ihrer privaten und beruflichen Situation auftauchen. Es gibt keine Musterantworten. Die richtige Antwort ergibt sich immer aus Ihrer individuellen Situation.

Eine MPU-Vorbereitung durch unser erfahrenes und kompetenten Team, hilft Ihnen dabei, sich bestens auf das MPU-Gutachten und die MPU-Fragen vorzubereiten.

Was kostet eine MPU?

Eine MPU kostet Geld. Die genauen Kosten unterscheiden sich je nach Fragestellung (Punkte, Drogen, Alkohol). Zusätzlich fallen noch Kosten für die Antragsstellung bei Ihrer Führerscheinstelle an. In einigen Fällen kommen noch Kosten für ein Abstinenzscreening und für eine professionelle Vorbereitung hinzu. Nicht selten können die Kosten so in den vierstelligen Bereich steigen.

Die Kosten für eine MPU sind anhand der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) festgelegt, die für sämtliche Begutachtungsstellen gilt. Die individuellen Kosten unterscheiden sich aber nach Ihrer persönlichen Fragestellung. Das bedeutet beispielsweise, dass eine MPU wegen Drogen oder Alkohol zumeist einen höheren Preis (338€ ohne Mehrwertsteuer) als eine MPU wegen Punkten (292€ ohne Mehrwertsteuer) hat. Bei kombinierten Fragestellungen (Drogen und Punkten), oder wenn die Begutachtungsstelle ein Abstinenzscreening durchführen muss, sind die Kosten deutlich höher.

Mit folgenden Kosten sollten Sie für eine MPU insgesamt rechnen:

  • Medizinisch psychologische Untersuchung (MPU) Grundsatz: ab etwa 300€
  • Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis: 140€ bis 256€
  • Haaranalyse (eine Untersuchung): 200€ bis 300€
  • Urinanalyse (eine Untersuchung, es werden 4 bis 6 nötig): 50€ bis 100€
  • Zusätzliche Kosten für eine qualifizierte MPU-Vorbereitung oder Beratung
  • Die Kosten für eine Vorbereitung können Ihnen sehr teuer vorkommen. Jedoch lässt sich so oft eine zweite MPU vermeiden und es fallen nicht erneut die Kosten für eine komplette MPU an.

Die Kosten für eine MPU belaufen sich auf Summen von über 300€, abhängig weswegen Sie Ihren Führerschein verloren haben. Abstinenzbelege und eine professionelle Vorbereitung kosten extra – lohnen aber!

Falls Sie durch die MPU durchfallen, müssen Sie diese wiederholen und dieselben Kosten erneut bezahlen. Daher ist eine gezielte MPU-Vorbereitung durch erfahrene Verkehrspsychologen sehr hilfreich. Wir begleiten Sie auf dem Weg zu einer positiven MPU und bereiten Sie optimal auf die Begutachtung vor.

Vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch, telefonisch 040 368 800 400 oder per Kontaktformular!

Kontaktdaten und Adresse

Sie können uns folgendermaßen erreichen und einen Termin vereinbaren:
Beratungs-Telefon: 040 / 368 800 400
E-Mail: info@mpu-kompetenz.de

Sie finden uns mitten in Hamburg an folgender Adresse:
Fruchtallee 15
20259 Hamburg

Unsere Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 09 – 20 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag – Freitag: 09 – 18 Uhr

Vereinbaren Sie ein kostenloses Erstgespräch

Vorteile der MPU-Vorbereitung in Hamburg

  • kostenloses Erstgespräch
  • Beratung durch qualifizierte Verkehrspsychologen
  • Erfahrung in der MPU-Vorbereitung
    seit über 10 Jahren
  • fundierte, persönliche Schulungen
  • ausführliche Abschlussberichte für die MPU

Unsere Google-Bewertungen

MPU-Kompetenz Hamburg

Ø-liche Bewertung: 5.0
Anzahl Bewertungen: 10
Anzahl Beurteilungen: 10

Hier geht es direkt zu unseren Google-Rezensionen.

Fakten

Der NDR gibt einen Überblick über Sinn und Zweck der MPU: Zum Artikel

Sie empfinden eine MPU als harte Bestrafung? In einigen Ländern drohen bei Alkoholfahrten sogar Gefängnisstrafen oder der lebenslange Entzug der Fahrerlaubnis. Hier eine Übersicht

Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr: Zu den Informationen

MPU-Stellen

Wir haben Ihnen die Kontaktdaten der MPU-Begutachtungsstellen in Hamburg und Umland zusammengestellt.

Häufige Fragen und Wissenswertes zur MPU in Hamburg

Was ist das MPU-Gutachten?

Als Ergebnis der MPU erhalten Sie ein Gutachten zur Vorlage bei Ihrer Führerscheinstelle. Dieses Gutachten bestätigt entweder Ihre Eignung zum Führen von Fahrzeugen oder beschreibt mögliche Eignungszweifel. Bei einem negativen Gutachten können Sie die MPU jederzeit wiederholen, eine gute Vorbereitung kann die Chancen auf ein positives Gutachten erhöhen.
Erfahren Sie mehr über das MPU-Gutachten.

Warum spricht man im Volksmund vom “Idiotentest”?

Als Idiotentest wird die MPU, die medizinisch psychologische Untersuchung, im Volksmund häufig genannt. Haben Sie keine Angst vor Horrorgeschichten über die MPU! Die meisten Geschichten stimmen nämlich nicht. Informieren Sie sich auf unserer Seite über den tatsächlichen Ablauf des „Idiotentests“.
Oft liest man von einem „Idiotentest“ wenn die Rede davon ist, einen eingezogenen Führerschein wiederzubekommen. Betroffene schämen sich meist, davon zu erzählen. Zusätzlich kursieren viele verunsichernde Gerüchte und Halbwahrheiten über den Test. Der „Idiotentest“ sei unmöglich zu bestehen, es würden unlösbare oder hinterhältige Fragen gestellt. Wenn Antworten auf bestimmte Fragen auswendig gelernt würden, würden die Chancen zu bestehen steigen. Von vielen Betroffenen wird eine MPU zusätzlich als Strafe oder „Geldmacherei“ empfunden.

Solche Gerüchte entstehen meist durch Teilnehmer, die unvorbereitet und ohne Veränderungen an ihrer Person in die Untersuchung gegangen sind. Ohne eine ausreichende Vorbereitung droht zumeist ein negatives Urteil. Ein erster Hinweis: durch Auswendiglernen erreichen Sie meist gar nichts.

Kann die MPU verjähren?

Wenn Sie sehr viel Zeit mitbringen und nicht auf Ihren Führerschein angewiesen sind, kann Warten eine Möglichkeit sein, die Fahrerlaubnis wiederzubekommen. Nach 15 Jahren können die Straftaten, die zur Veranlassung Ihrer MPU geführt haben, aus Ihrer Verkehrsakte gelöscht werden. Statt einer MPU kann nun aber eine erneute theoretische und/oder praktische Fahrprüfung notwendig werden.
Ausführliche Informationen finden Sie hier: MPU-Verjährung

Was muss ich beim Leistungs- und Reaktionstest machen?

Bei der MPU werden Sie eine Reihe von PC-Tests durchführen müssen. Diese überprüfen unter anderem Ihre Reaktionsgeschwindigkeit, Ihre Genauigkeit, Ihre Aufmerksamkeit und Belastbarkeit. Sie werden ausführlich in die Testverfahren eingeführt und starten erst nachdem Sie den Ablauf verstanden haben. Die Tests sind so konzipiert, dass Sie kaum einen fehlerfreien Durchlauf schaffen werden. Dies ist so beabsichtigt und bedeutet nicht zwangsläufig, dass Sie durchgefallen sind.
Ausführliche Informationen zum MPU-Reaktionstest